Angebote zu "Club" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

A Insel So Schee Wias Edelweiß
16,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Ländler mit Latin-Groove. Vom Mangfalltal nach Havanna. Ein jodelnder Buena Vista Social Club? Eine vom Salsa-Virus infizierte Truppe von oberbayerischen Dorfmusikanten? Die musikalische Vermählung von Zwiefachem und Cha Cha? Auf geht's, hasta la victoria siempre, host mi?!? Die CubaBoarischen spuin auf und veröffentlichen ihr 4. Album. Darauf haben sie ihre bisher beliebtesten und schönsten Songs versammelt, alle neu arrangiert, plus drei neue. Da lassen flotte kubanische Tänzerinnen ihre Hüften schwingen und tänzeln direkt in die Arme von urigen Goaßlschnoizern. Da fliegt der Panamahut neben dem Samt-Gilet über die Bühne! Da entlocken ehemalige Dorfmusikanten aus dem Mangfalltal ihrem bayerisch-lateinamerikanischen Instrumentendschungel einen ganz neuen Sound, einen ganz besonderen Groove , bei dem sich der erdige 3/4-Takt mit dem schnell wirbelnden Salsasturm zum äußerst tanzbaren cubaboarischen Sound vereint. Wenn die CubaBoarischen zum Salsarhythmus jodeln oder einen Bolero auf Blasinstrumenten spielen, klingt das so wunderbar harmonisch, als ob es nie anders gewesen wäre. Unmerklich swingt der inzwischen vielleicht bekannteste Chan Chan des Buena Vista Social Club in einen gemütlich niederbayerisch-oberpfälzerischen Suserl-Zwiefachen. War das nun Spanisch oder Bairisch? Kaum zu unterscheiden und die Lebensfreude, die aus dieser alpen-südländischen Hochzeit sprudelt, reißt einfach mit. Musikalisch scheint das Mangfalltal mitten in Kuba zu liegen. "Vacilion - oder bairisch: a Gaudi muaß ma hobn" passt wunderbar zum Refrain "Cha Cha Cha", die kubanische Gelassenheit versteht sich exzellent mit dem bayerischen Humor und die Liasion zwischen zackigen südamerikanischen und den eher erdigen alpenländischen Rhythmen rührt direkt ans Corazon. "Tanzen dad i gern"! Das gilt hier wie dort. Rhythmen und Sprache wechseln die inzwischen sieben Musiker der CubaBoarischen so schnell wie ihre vielen Instrumente. Eben noch Tuba, Trompete oder Saxophon an den Lippen, zupft die Band plötzlich spanische Gitarren und trommelt auf karibischen Congas und Bongos. Dabei fing alles ganz harmlos an. Hubert Meixner und seine Dorfmusikanten wollten im Jahr 2000 eigentlich nur Urlaub machen in Kuba, ein bisschen Sonne, Meer und kühle Drinks genießen. Doch schon in der ersten Nacht zettelten sie in der Hotelbar mit einheimischen Musikern einen zünftigen bayerisch-kubanischen Hoagascht an, der sie seitdem nicht mehr los lässt. Der Virus hatte sie gepackt. Angesteckt von der Lebensfreude, die aus den lateinamerikanischen Rhythmen klingt, verschmelzen sie, zurück in der Heimat, Salsa mit Polka, Cha Cha Cha mit alpenländischen Hochzeitsmärschen und Chan Chan mit Zwiefachen! Inzwischen sind mehr als zehn kurze Jahre vergangen, in denen die Dorfmusikanten um die Familie Meixner und ihre Musiker zu den CubaBoarischen verschmolzen und sich eine stetig wachsende begeisterte Fangemeinde erspielt haben, weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Die jährlichen Reisen in die neue musikalische Heimat Kuba sind schon Tradition, mittlerweile mit einem Flugzeug voller Fans im Schlepptau. Im April 2011 haben sie erstmals mit einer mitreißenden Show den berühmten Münchner Circus Krone ausverkauft. Jetzt veröffentlichen sie ihr viertes Album, das schlicht und einfach "Die CubaBoarischen" heißt. Denn der stete Austausch zwischen Kuba und Bayern ist wie eine sprudelnde Inspirationsquelle für immer weitere cubaboarische Songs und Liadln. Auf geht's nach Kuba. Mit den CubaBoarischen! Die CubaBoarischen sind: Hubert, Andreas und Leonhard Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Markus Wallner und Sepp Rottmayr "Ja Zacklzement, war das ein Abenteuer. Da habt ihr euch schon etwas (zu)getraut, mit fast 100 Fans auf diese Spontankonzertreise zu gehen. Mehr als 10 000 Kilometer weg von Bayern. Aber bei euch ist das ja längst alles tief in den Herzen und Seelen verankert. Höchste Musikalität, bayerische Bierruhe und kubanische Gelassenheit"

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Bis zum bitteren Ende
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

100 TAGE BIS ZUM UNTERGANG|1000 GUTE GRUENDE|1000 NADELN|180 GRAD|35 JAHRE|ABITUR|ACHTERBAHN|AGENT X|ALKOHOL|ALL DIE GANZEN JAHRE|ALLEIN VOR DEINEM HAUS|Alles aus Liebe|Alles hat seinen Grund|ALLES IST EINS|Alles mit nach Hause|Alles passiert|ALLES WAS WAR|ALLES WIE IMMER|ALLES WIRD GUT|ALLES WIRD VORUEBERGEHEN|Altes Fieber|ALTSTADT HIN UND ZURUECK|AM ENDE|AMANITA PHALLOIDES|ANGST|ARMEE DER VERLIERER|AUF DEM KREUZZUG INS GLUECK|AUF DEM WEG ZUR NR EINS|AUF REISEN|AUFLOESEN|AUSWAERTSSPIEL|BABY DU SOLLST NICHT WEINEN|Ballast der Republik|BAYERN|BETEN|BETRUNKEN IM DIENST|Bis der Boden brennt|BIS ZUM BITTEREN ENDE|BONNIE & CLYDE|BOESER WOLF|BYE BYE ALEX|CALL OF THE WILD|CARNIVAL IN RIO (PUNK WAS)|Champions League|CONTAINER LIED|Dagegen|DANKBAR|Das ist der Moment|Das ist vorbei|DAS MAEDCHEN AUS ROTTWEIL|Davon stuerzt die Welt nicht ein|DAYDREAMING|DEPRESSION DELUXE|DER ABT VON ANDECHS|DER AUFTRAG|DER BOFROST MANN|DER FROSCHKOENIG|DER KOENIG AUS DEM MAERCHENLAND|DER LETZTE KUSS|DER LETZTE SIEG|DER LETZTE TAG|DER MOND DER KUEHLSCHRANK UND ICH|DER MORD AN VICKY MORGAN|DER SCHANDFLECK|DIE 7 IST ALLES|DIE BEHAUPTUNG|DIE FARBE GRAU|DIE FLIEGE|DIE LETZTE SCHLACHT|Die No 1 von Flingern|DIE OPEL GANG (TEIL 2)|DIE SCHOENE UND DAS BIEST|DIE UNENDLICHKEIT|DIE ZEHN (10) GEBOTE|DISCO|Dieser Brief|DO YOU REMEMBER|Dr Sommer|DRAUSSEN VOR DER TUER|Drei Kreuze (dass wir hier sind)|Drei Worte|DRUEBER REDEN|DRUNTER DRAUF UND DRUEBER|Du fehlst|DU LEBST NUR EINMAL|DU UND ICH|EHRENMANN|Ein guter Tag zum Fliegen|EIN SCHRITT ZUVIEL|EIN WITZ|Ein Handvoll Erde|EINMAL IN VIER (4) JAHREN|EISGEKUEHLTER BOMMERLUNDER|EISGEKUEHLTER BOMMERLUNDER (UNPLUGGED)|ENERGIE|ENTENHAUSEN BLEIBT STABIL|ENTSCHULDIGUNG ES TUT UNS LEID|ER DENKT SIE DENKT|ERTRINKEN|ES GEHT AUCH OHNE|ES IST NICHTS GEWESEN|ES IST VORBEI|EUROPA|EWIG WAEHRT AM LAENGSTEN|FALLEN|Fast wie im Film|FAUST IN DER TASCHE|FEINDE|FERNSEHEN|FEUER FREI|Fliegen|FREITAG DER 13|FREUNDE|FRISS ODER STIRB|FROHES FEST|FUENF MINUTEN|FUENF VOR ZWOELF|FUSSBALL|Gegenwind der Zeit|GEH AUS DEM WEG|GEISTERHAUS|GELD|GELD GOLD (DARFS EIN BISSCHEN MEHR SEIN)|GEWISSEN|GLUECKSPIRATEN|GOLDENER WESTEN|GOODBYE GARAGELAND|GRAUE PANTHER|GROSSALARM|GUTE REISE|HAENGT IHN HOEHER|HALT MICH|HAPPY METAL PART 1 2 & 3|HEAD OVER HEELS|HELDEN UND DIEBE|HERZ BRENNT|HERZGLUECK HARTE WELLE|HERZLICHEN GLUECKWUNSCH|HIER KOMMT ALEX|HILFE|HIP HOP BOMMI BOP|HIRNFICK (FUTTER FUER DIE FISCHE)|HOFGARTEN|HOPELESS HAPPY SONG|HOT CLIP VIDEO CLUB|HOW DO YOU FEEL|ICE nach Duesseldorf|ICH BIN DIE SEHNSUCHT IN DIR|IM HAFEN IST ENDSTATION|IM MEER|IM NAMEN DES HERRN|IM WESTEN NICHTS NEUES|IN CONTROL|IN GOTTES NAMEN|INNEN ALLES NEU|INTERSEX|IRGENDJEMAND NUR NICHT ICH|IRRE|JUERGEN ENGLERS PARTY|KANZLER SEIN|KATASTROPHEN KOMMANDO|KAUF MICH|Kaufen geh'n|KEIN ALKOHOL (IST AUCH KEINE LOESUNG)|Kein Grund zur Traurigkeit|KEINE AHNUNG|KEINE CHANCE FUER DIE LIEBE|KLEINER JUNGE|KNECHT RUPRECHTS LETZTE FAHRT|KOENIG DER BLINDEN|KONTAKTHOF|KOPF ODER ZAHL|KRIEG UND FRIEDEN|LA HISTORIA DEL PESCADOR PEPE|LASS LOS|Lasset uns singen|Laune der Natur|LEBEN IM BILDAUSSCHNITT|LEBEN IST TOEDLICH|LEBT WOHL & DANKE SEHR|LETZTE WACHE|LIEBESLIED|LIEBESSPIELER|LONG WAY FROM LIVERPOOL|LOVE MACHINE|LUEGEN|MADELAINE AUS LUEDENSCHEID|MASSANZUG|MEHR DAVON|MEIN GROESSTER FEIND|MEINE STADT|MENSCH|MODESTADT DUESSELDORF|MORGEN WIRD ALLES ANDERS|MUSTERBEISPIEL|NACHT DER LEBENDEN LEICHEN|Neue Mitte|NICHTS BLEIBT FUER DIE EWIGKEIT|NIEMALS EINER MEINUNG|NIEMANDSLAND|NIEMANDSLIED|NO ESCAPE|NUR ZU BESUCH|Oberhausen|OPEL GANG|OPEL GANG (UNPLUGGED)|PARADIES / Toten Hosen|PESSIMIST|Pop + Politik|POPMUSIK|PROMINENTENPSYCHOSE|PUSHED AGAIN|RAMBO DANCE|Regen|REISEFIEBER|Reiss dich los|REST DER WELT|REVENGE|Sascha ein aufrechter Deutscher|Schade wie kann das passieren|SCHLAMPE|SCHOEN SEIN|SCHOENE BESCHERUNG|SCHOENEN GRUSS AUF WIEDERSEH'N|SCHOENER WARTEN|SCHWARZER MANN|Schwarzwaldklinik|SCHWIMMEN|SEELENTHERAPIE|SEIN ODER NICHTSEIN|SEKT ODER SELTERS|SEXUAL|SOMMERNACHTSTRAUM|Sorgen um Thomas|Spazieren|SPIELZEUGLAND|STANDORT DEUTSCHLAND|STEH AUF WENN DU AM BODEN BIST|STREICHHOLZMANN|STROM|Tage wie diese / Toten Hosen|TAUSCHEN GEGEN DICH|TEIL VON MIR|TESTBILD|TIER|TOTE HOSE|Totes Meer|Traurig einen Sommer lang|Traum|TRAUMFRAU|UEBER LEBEN|UEBUNG MACHT DEN MEISTER|UELUESUE|UMTAUSCH AUSGESCHLOSSEN|UND SO WEITER|UND WIR LEBEN|UNSER HAUS|UNSTERBLICH|Unter den Steinen|Unter den Wolken / Toten Hosen|UNTER FALSCHER FLAGGE|URLAUBSGRUESSE|Urknall|Urlaub in Afghanistan|Veneceremos - wir werden siegen|VERFLUCHT VERDAMMT GEBRANDMARKT|VERSCHWENDE DEINE ZEIT|Vida Desesperada|VIVA LA REVOLUTION|VOGELFREI|VOM SURFEN UND SAUFEN|VOR DEM STURM|WAHRE LIEBE|WALKAMPF|Wannsee / Toten Hosen|WARTEN AUF DICH|WARUM WERDE ICH NICHT SATT|Was macht Berlin|WAS ZAEHLT|WEHENDE FAHNEN|WEIHNACHTEN BEI DEN BRANDTS|WEIHNACHTSMANN VOM DACH|WEISSES RAUSCHEN|WELTMEISTER|WIE MAN KANINCHEN MACHT|Wie viele Jahre|WILLI MUSS INS HEIM|WILLIS TIEFER FALL|WILLIS WEISSE WEIHNACHT|WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND|WIR BLEIBEN STUMM|WIR SIND BEREIT|WIR SIND DAS VOLK|WIR SIND DER WEG|WOFUER MAN LEBT|WORT ZUM SONNTAG|WUNDER|WUENSCH DIR WAS|XTC|YOU'RE DEAD|ZAHLTAG|ZEHN KLEINE JAEGERMEISTER|ZUM CHEF (SPAETER DANK)|ZUR HOELLE UND ZURUECK|ZURUECK ZUM GLUECK|Zwei Drittel Liebe

Anbieter: Notenbuch
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Bei uns dahoam in Cuba
17,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Ländler mit Latin-Groove. Vom Mangfalltal nach Havanna. Ein jodelnder Buena Vista Social Club? Eine vom Salsa-Virus infizierte Truppe von oberbayerischen Dorfmusikanten? Die musikalische Vermählung von Zwiefachem und Cha Cha? Auf geht's, hasta la victoria siempre, host mi?!? Die CubaBoarischen spuin auf und veröffentlichen ihr 4. Album. Darauf haben sie ihre bisher beliebtesten und schönsten Songs versammelt, alle neu arrangiert, plus drei neue. Da lassen flotte kubanische Tänzerinnen ihre Hüften schwingen und tänzeln direkt in die Arme von urigen Goaßlschnoizern. Da fliegt der Panamahut neben dem Samt-Gilet über die Bühne! Da entlocken ehemalige Dorfmusikanten aus dem Mangfalltal ihrem bayerisch-lateinamerikanischen Instrumentendschungel einen ganz neuen Sound, einen ganz besonderen Groove , bei dem sich der erdige 3/4-Takt mit dem schnell wirbelnden Salsasturm zum äußerst tanzbaren cubaboarischen Sound vereint. Wenn die CubaBoarischen zum Salsarhythmus jodeln oder einen Bolero auf Blasinstrumenten spielen, klingt das so wunderbar harmonisch, als ob es nie anders gewesen wäre. Unmerklich swingt der inzwischen vielleicht bekannteste Chan Chan des Buena Vista Social Club in einen gemütlich niederbayerisch-oberpfälzerischen Suserl-Zwiefachen. War das nun Spanisch oder Bairisch? Kaum zu unterscheiden und die Lebensfreude, die aus dieser alpen-südländischen Hochzeit sprudelt, reißt einfach mit. Musikalisch scheint das Mangfalltal mitten in Kuba zu liegen. 'Vacilion - oder bairisch: a Gaudi muaß ma hobn' passt wunderbar zum Refrain 'Cha Cha Cha', die kubanische Gelassenheit versteht sich exzellent mit dem bayerischen Humor und die Liasion zwischen zackigen südamerikanischen und den eher erdigen alpenländischen Rhythmen rührt direkt ans Corazon. 'Tanzen dad i gern'! Das gilt hier wie dort. Rhythmen und Sprache wechseln die inzwischen sieben Musiker der CubaBoarischen so schnell wie ihre vielen Instrumente. Eben noch Tuba, Trompete oder Saxophon an den Lippen, zupft die Band plötzlich spanische Gitarren und trommelt auf karibischen Congas und Bongos. Dabei fing alles ganz harmlos an. Hubert Meixner und seine Dorfmusikanten wollten im Jahr 2000 eigentlich nur Urlaub machen in Kuba, ein bisschen Sonne, Meer und kühle Drinks genießen. Doch schon in der ersten Nacht zettelten sie in der Hotelbar mit einheimischen Musikern einen zünftigen bayerisch-kubanischen Hoagascht an, der sie seitdem nicht mehr los lässt. Der Virus hatte sie gepackt. Angesteckt von der Lebensfreude, die aus den lateinamerikanischen Rhythmen klingt, verschmelzen sie, zurück in der Heimat, Salsa mit Polka, Cha Cha Cha mit alpenländischen Hochzeitsmärschen und Chan Chan mit Zwiefachen! Inzwischen sind mehr als zehn kurze Jahre vergangen, in denen die Dorfmusikanten um die Familie Meixner und ihre Musiker zu den CubaBoarischen verschmolzen und sich eine stetig wachsende begeisterte Fangemeinde erspielt haben, weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Die jährlichen Reisen in die neue musikalische Heimat Kuba sind schon Tradition, mittlerweile mit einem Flugzeug voller Fans im Schlepptau. Im April 2011 haben sie erstmals mit einer mitreißenden Show den berühmten Münchner Circus Krone ausverkauft. Jetzt veröffentlichen sie ihr viertes Album, das schlicht und einfach 'Die CubaBoarischen' heißt. Denn der stete Austausch zwischen Kuba und Bayern ist wie eine sprudelnde Inspirationsquelle für immer weitere cubaboarische Songs und Liadln. Auf geht's nach Kuba. Mit den CubaBoarischen! Die CubaBoarischen sind: Hubert, Andreas und Leonhard Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Markus Wallner und Sepp Rottmayr 'Ja Zacklzement, war das ein Abenteuer. Da habt ihr euch schon etwas (zu)getraut, mit fast 100 Fans auf diese Spontankonzertreise zu gehen. Mehr als 10 000 Kilometer weg von Bayern. Aber bei euch ist das ja längst alles tief in den Herzen und Seelen verankert. Höchste Musikalität, bayerische Bierruhe und kubanische Gelassenheit'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Cubaboarischen
17,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Ländler mit Latin-Groove. Vom Mangfalltal nach Havanna. Ein jodelnder Buena Vista Social Club? Eine vom Salsa-Virus infizierte Truppe von oberbayerischen Dorfmusikanten? Die musikalische Vermählung von Zwiefachem und Cha Cha? Auf geht's, hasta la victoria siempre, host mi?!? Die CubaBoarischen spuin auf und veröffentlichen ihr 4. Album. Darauf haben sie ihre bisher beliebtesten und schönsten Songs versammelt, alle neu arrangiert, plus drei neue. Da lassen flotte kubanische Tänzerinnen ihre Hüften schwingen und tänzeln direkt in die Arme von urigen Goaßlschnoizern. Da fliegt der Panamahut neben dem Samt-Gilet über die Bühne! Da entlocken ehemalige Dorfmusikanten aus dem Mangfalltal ihrem bayerisch-lateinamerikanischen Instrumentendschungel einen ganz neuen Sound, einen ganz besonderen Groove , bei dem sich der erdige 3/4-Takt mit dem schnell wirbelnden Salsasturm zum äußerst tanzbaren cubaboarischen Sound vereint. Wenn die CubaBoarischen zum Salsarhythmus jodeln oder einen Bolero auf Blasinstrumenten spielen, klingt das so wunderbar harmonisch, als ob es nie anders gewesen wäre. Unmerklich swingt der inzwischen vielleicht bekannteste Chan Chan des Buena Vista Social Club in einen gemütlich niederbayerisch-oberpfälzerischen Suserl-Zwiefachen. War das nun Spanisch oder Bairisch? Kaum zu unterscheiden und die Lebensfreude, die aus dieser alpen-südländischen Hochzeit sprudelt, reißt einfach mit. Musikalisch scheint das Mangfalltal mitten in Kuba zu liegen. „Vacilion – oder bairisch: a Gaudi muaß ma hobn“ passt wunderbar zum Refrain „Cha Cha Cha“, die kubanische Gelassenheit versteht sich exzellent mit dem bayerischen Humor und die Liasion zwischen zackigen südamerikanischen und den eher erdigen alpenländischen Rhythmen rührt direkt ans Corazon. „Tanzen dad i gern“! Das gilt hier wie dort. Rhythmen und Sprache wechseln die inzwischen sieben Musiker der CubaBoarischen so schnell wie ihre vielen Instrumente. Eben noch Tuba, Trompete oder Saxophon an den Lippen, zupft die Band plötzlich spanische Gitarren und trommelt auf karibischen Congas und Bongos. Dabei fing alles ganz harmlos an. Hubert Meixner und seine Dorfmusikanten wollten im Jahr 2000 eigentlich nur Urlaub machen in Kuba, ein bisschen Sonne, Meer und kühle Drinks genießen. Doch schon in der ersten Nacht zettelten sie in der Hotelbar mit einheimischen Musikern einen zünftigen bayerisch-kubanischen Hoagascht an, der sie seitdem nicht mehr los lässt. Der Virus hatte sie gepackt. Angesteckt von der Lebensfreude, die aus den lateinamerikanischen Rhythmen klingt, verschmelzen sie, zurück in der Heimat, Salsa mit Polka, Cha Cha Cha mit alpenländischen Hochzeitsmärschen und Chan Chan mit Zwiefachen! Inzwischen sind mehr als zehn kurze Jahre vergangen, in denen die Dorfmusikanten um die Familie Meixner und ihre Musiker zu den CubaBoarischen verschmolzen und sich eine stetig wachsende begeisterte Fangemeinde erspielt haben, weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Die jährlichen Reisen in die neue musikalische Heimat Kuba sind schon Tradition, mittlerweile mit einem Flugzeug voller Fans im Schlepptau. Im April 2011 haben sie erstmals mit einer mitreißenden Show den berühmten Münchner Circus Krone ausverkauft. Jetzt veröffentlichen sie ihr viertes Album, das schlicht und einfach „Die CubaBoarischen“ heißt. Denn der stete Austausch zwischen Kuba und Bayern ist wie eine sprudelnde Inspirationsquelle für immer weitere cubaboarische Songs und Liadln. Auf geht’s nach Kuba. Mit den CubaBoarischen! Die CubaBoarischen sind: Hubert, Andreas und Leonhard Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Markus Wallner und Sepp Rottmayr „Ja Zacklzement, war das ein Abenteuer. Da habt ihr euch schon etwas (zu)getraut, mit fast 100 Fans auf diese Spontankonzertreise zu gehen. Mehr als 10 000 Kilometer weg von Bayern. Aber bei euch ist das ja längst alles tief in den Herzen und Seelen verankert. Höchste Musikalität, bayerische Bierruhe und kubanische Gelassenheit“

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Bei uns dahoam in Cuba
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ländler mit Latin-Groove. Vom Mangfalltal nach Havanna. Ein jodelnder Buena Vista Social Club? Eine vom Salsa-Virus infizierte Truppe von oberbayerischen Dorfmusikanten? Die musikalische Vermählung von Zwiefachem und Cha Cha? Auf geht's, hasta la victoria siempre, host mi?!? Die CubaBoarischen spuin auf und veröffentlichen ihr 4. Album. Darauf haben sie ihre bisher beliebtesten und schönsten Songs versammelt, alle neu arrangiert, plus drei neue. Da lassen flotte kubanische Tänzerinnen ihre Hüften schwingen und tänzeln direkt in die Arme von urigen Goasslschnoizern. Da fliegt der Panamahut neben dem Samt-Gilet über die Bühne! Da entlocken ehemalige Dorfmusikanten aus dem Mangfalltal ihrem bayerisch-lateinamerikanischen Instrumentendschungel einen ganz neuen Sound, einen ganz besonderen Groove , bei dem sich der erdige 3/4-Takt mit dem schnell wirbelnden Salsasturm zum äusserst tanzbaren cubaboarischen Sound vereint. Wenn die CubaBoarischen zum Salsarhythmus jodeln oder einen Bolero auf Blasinstrumenten spielen, klingt das so wunderbar harmonisch, als ob es nie anders gewesen wäre. Unmerklich swingt der inzwischen vielleicht bekannteste Chan Chan des Buena Vista Social Club in einen gemütlich niederbayerisch-oberpfälzerischen Suserl-Zwiefachen. War das nun Spanisch oder Bairisch? Kaum zu unterscheiden und die Lebensfreude, die aus dieser alpen-südländischen Hochzeit sprudelt, reisst einfach mit. Musikalisch scheint das Mangfalltal mitten in Kuba zu liegen. 'Vacilion - oder bairisch: a Gaudi muass ma hobn' passt wunderbar zum Refrain 'Cha Cha Cha', die kubanische Gelassenheit versteht sich exzellent mit dem bayerischen Humor und die Liasion zwischen zackigen südamerikanischen und den eher erdigen alpenländischen Rhythmen rührt direkt ans Corazon. 'Tanzen dad i gern'! Das gilt hier wie dort. Rhythmen und Sprache wechseln die inzwischen sieben Musiker der CubaBoarischen so schnell wie ihre vielen Instrumente. Eben noch Tuba, Trompete oder Saxophon an den Lippen, zupft die Band plötzlich spanische Gitarren und trommelt auf karibischen Congas und Bongos. Dabei fing alles ganz harmlos an. Hubert Meixner und seine Dorfmusikanten wollten im Jahr 2000 eigentlich nur Urlaub machen in Kuba, ein bisschen Sonne, Meer und kühle Drinks geniessen. Doch schon in der ersten Nacht zettelten sie in der Hotelbar mit einheimischen Musikern einen zünftigen bayerisch-kubanischen Hoagascht an, der sie seitdem nicht mehr los lässt. Der Virus hatte sie gepackt. Angesteckt von der Lebensfreude, die aus den lateinamerikanischen Rhythmen klingt, verschmelzen sie, zurück in der Heimat, Salsa mit Polka, Cha Cha Cha mit alpenländischen Hochzeitsmärschen und Chan Chan mit Zwiefachen! Inzwischen sind mehr als zehn kurze Jahre vergangen, in denen die Dorfmusikanten um die Familie Meixner und ihre Musiker zu den CubaBoarischen verschmolzen und sich eine stetig wachsende begeisterte Fangemeinde erspielt haben, weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Die jährlichen Reisen in die neue musikalische Heimat Kuba sind schon Tradition, mittlerweile mit einem Flugzeug voller Fans im Schlepptau. Im April 2011 haben sie erstmals mit einer mitreissenden Show den berühmten Münchner Circus Krone ausverkauft. Jetzt veröffentlichen sie ihr viertes Album, das schlicht und einfach 'Die CubaBoarischen' heisst. Denn der stete Austausch zwischen Kuba und Bayern ist wie eine sprudelnde Inspirationsquelle für immer weitere cubaboarische Songs und Liadln. Auf geht's nach Kuba. Mit den CubaBoarischen! Die CubaBoarischen sind: Hubert, Andreas und Leonhard Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Markus Wallner und Sepp Rottmayr 'Ja Zacklzement, war das ein Abenteuer. Da habt ihr euch schon etwas (zu)getraut, mit fast 100 Fans auf diese Spontankonzertreise zu gehen. Mehr als 10 000 Kilometer weg von Bayern. Aber bei euch ist das ja längst alles tief in den Herzen und Seelen verankert. Höchste Musikalität, bayerische Bierruhe und kubanische Gelassenheit'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Cubaboarischen
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ländler mit Latin-Groove. Vom Mangfalltal nach Havanna. Ein jodelnder Buena Vista Social Club? Eine vom Salsa-Virus infizierte Truppe von oberbayerischen Dorfmusikanten? Die musikalische Vermählung von Zwiefachem und Cha Cha? Auf geht's, hasta la victoria siempre, host mi?!? Die CubaBoarischen spuin auf und veröffentlichen ihr 4. Album. Darauf haben sie ihre bisher beliebtesten und schönsten Songs versammelt, alle neu arrangiert, plus drei neue. Da lassen flotte kubanische Tänzerinnen ihre Hüften schwingen und tänzeln direkt in die Arme von urigen Goasslschnoizern. Da fliegt der Panamahut neben dem Samt-Gilet über die Bühne! Da entlocken ehemalige Dorfmusikanten aus dem Mangfalltal ihrem bayerisch-lateinamerikanischen Instrumentendschungel einen ganz neuen Sound, einen ganz besonderen Groove , bei dem sich der erdige 3/4-Takt mit dem schnell wirbelnden Salsasturm zum äusserst tanzbaren cubaboarischen Sound vereint. Wenn die CubaBoarischen zum Salsarhythmus jodeln oder einen Bolero auf Blasinstrumenten spielen, klingt das so wunderbar harmonisch, als ob es nie anders gewesen wäre. Unmerklich swingt der inzwischen vielleicht bekannteste Chan Chan des Buena Vista Social Club in einen gemütlich niederbayerisch-oberpfälzerischen Suserl-Zwiefachen. War das nun Spanisch oder Bairisch? Kaum zu unterscheiden und die Lebensfreude, die aus dieser alpen-südländischen Hochzeit sprudelt, reisst einfach mit. Musikalisch scheint das Mangfalltal mitten in Kuba zu liegen. „Vacilion – oder bairisch: a Gaudi muass ma hobn“ passt wunderbar zum Refrain „Cha Cha Cha“, die kubanische Gelassenheit versteht sich exzellent mit dem bayerischen Humor und die Liasion zwischen zackigen südamerikanischen und den eher erdigen alpenländischen Rhythmen rührt direkt ans Corazon. „Tanzen dad i gern“! Das gilt hier wie dort. Rhythmen und Sprache wechseln die inzwischen sieben Musiker der CubaBoarischen so schnell wie ihre vielen Instrumente. Eben noch Tuba, Trompete oder Saxophon an den Lippen, zupft die Band plötzlich spanische Gitarren und trommelt auf karibischen Congas und Bongos. Dabei fing alles ganz harmlos an. Hubert Meixner und seine Dorfmusikanten wollten im Jahr 2000 eigentlich nur Urlaub machen in Kuba, ein bisschen Sonne, Meer und kühle Drinks geniessen. Doch schon in der ersten Nacht zettelten sie in der Hotelbar mit einheimischen Musikern einen zünftigen bayerisch-kubanischen Hoagascht an, der sie seitdem nicht mehr los lässt. Der Virus hatte sie gepackt. Angesteckt von der Lebensfreude, die aus den lateinamerikanischen Rhythmen klingt, verschmelzen sie, zurück in der Heimat, Salsa mit Polka, Cha Cha Cha mit alpenländischen Hochzeitsmärschen und Chan Chan mit Zwiefachen! Inzwischen sind mehr als zehn kurze Jahre vergangen, in denen die Dorfmusikanten um die Familie Meixner und ihre Musiker zu den CubaBoarischen verschmolzen und sich eine stetig wachsende begeisterte Fangemeinde erspielt haben, weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Die jährlichen Reisen in die neue musikalische Heimat Kuba sind schon Tradition, mittlerweile mit einem Flugzeug voller Fans im Schlepptau. Im April 2011 haben sie erstmals mit einer mitreissenden Show den berühmten Münchner Circus Krone ausverkauft. Jetzt veröffentlichen sie ihr viertes Album, das schlicht und einfach „Die CubaBoarischen“ heisst. Denn der stete Austausch zwischen Kuba und Bayern ist wie eine sprudelnde Inspirationsquelle für immer weitere cubaboarische Songs und Liadln. Auf geht’s nach Kuba. Mit den CubaBoarischen! Die CubaBoarischen sind: Hubert, Andreas und Leonhard Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Markus Wallner und Sepp Rottmayr „Ja Zacklzement, war das ein Abenteuer. Da habt ihr euch schon etwas (zu)getraut, mit fast 100 Fans auf diese Spontankonzertreise zu gehen. Mehr als 10 000 Kilometer weg von Bayern. Aber bei euch ist das ja längst alles tief in den Herzen und Seelen verankert. Höchste Musikalität, bayerische Bierruhe und kubanische Gelassenheit“

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot